/

Gebäudehülle sanieren ist jetzt attraktiver

Seit dem 1. Januar 2017 ist nicht mehr der Bund für die Förderung der Gebäudehüllensanierung zuständig, sondern neu die Kantone. Dies hat zur Folge, dass die finanzielle Unterstützung nicht mehr gesamtschweizerisch gleich ist. Allerdings erhöhen sich die Beitragssätze in den meisten Kantonen.
So zum Beispiel verbessert sich der Beitragssatz im Kanton St. Gallen von 30 CHF/m2 auf 40 CHF/m2 und im Kanton Graubünden sogar auf 60 CHF/m2.
Sie möchten wissen wie viel Sie in Ihrem Kanton erhalten? Informieren Sie sich unter "www.dasgebaeudeprogramm.ch" oder rufen Sie uns an.

Weiter unterstützt der Bund die Kantone und Gemeinden mit zahlreiche Möglichkeiten zur Energieeinsparung. So zum Beispiel der Ersatz eines elektrischen Warmwasser-Boilers. Damit Sie das volle Potenzial aus Ihrem Gebäude herausholen können, bieten wir Ihnen eine Energieberatung an. Anhand dieser Energieberatung können Sie die möglichen Energieeinsparungen gegenüber den Investitionskosten abwägen und das Beste für Ihr Gebäude umsetzen.